Die Schlafunterlage eines Hundes, egal ob beim Hundesofa oder Hundebett, sollte weder zu hart noch zu weich sein.
Ist die Polsterung eines Hundesofas zu weich, belastet diese die Gelenke Ihres Hundes. Diese werden dann jedes Mal beim Aufstehen belastet. Eine zu harte Unterlage ist, verständlicherweise, zu unbequem. Ein Mittelmaß muss her. Beobachten Sie Ihren Hund:

  • Kann er sich ohne Probleme wieder aufrichten, wenn er auf seinem Hundesofa lag?
  • Passt sich die Unterlage seinem Körper an?

Sind diese Kriterien erfüllt, sind Sie auf dem richtigen Weg.